Mobilfunktarif Vergleich

Der Mobilfunktarif Vergleich

Die ständige Frage: Welches Netz ist das Beste?

Jedes Mobilfunknetz hat seine Löcher, seine Stärken und Schwächen. Insgesamt haben sich die Mobilfunknetze der 3 Netzbetreiber o2 Telefonica, Telekom und Vodafone in den letzten Jahren immer mehr angeglichen, die Unterschiede sind geringer geworden. Das beste Mobilfunknetz ist guter Letzt das Netz, dass bei dir zu Hause verfügbar ist.

Inhaltsverzeichnis

Mobilfunktarif Vergleich: mit oder ohne Smartphone?

Auf den ersten Blick scheinen Mobilfunkverträge mit Smartphone cool zu sein, weil du dein Smartphone so günstig erhältst. Es lohnt sich allerdings ein zweiter Blick. Bei dem Mobilfunktarif Vergleich ist die Unterscheidung in Tarife mit und ohne Smartphone die Basis.

 
Bei Mobilfunkverträgen mit Smartphone:

Um das Smartphone preiswert zu bekommen, zahlst du mehr für den Mobilfunkvertrag. Ein Teil der monatlichen Grundgebühr fließt in die Subvention des Smartphones. Das Angebot insgesamt kann lohnend sein, ist es aber nicht immer.

Als kleine Faustregel gilt, je preiswerter das Smartphone wäre, wenn du es ohne Mobilfunkvertrag kaufen würdest, desto seltener rechnet sich ein Mobilfunkvertrag mit Smartphone, immer bezogen auf die Mindestvertragslaufzeit.

Addiere einfach die monatliche Grundgebühr über die Mindestvertragslaufzeit plus den Preis für das vergünstigte Smartphone auf der einen Seite und auf der anderen Seite addierst du die monatliche Grundgebühr für den gleichen Mobilfunkvertrag ohne Smartphone plus die Kosten für das Smartphone, wenn du es regulär kaufen würdest. Jetzt hast du einen guten Vergleich, was sich für dich besser rechnet.

Bei hochpreisigen Smartphones rechnet sich ein Mobilfunkvertrag mit Smartphone am häufigsten.

Ein wichtiger Punkt, den du beachten solltest, wenn du dich für einen Mobilfunkvertrag mit Smartphone entscheidest: Nach der Mindestvertragslaufzeit musst du aktiv werden und entweder ein neues Smartphone nehmen oder den Vertrag auf einen Tarif ohne Smartphone umstellen, wenn du es nicht machst, zahlst du spätestens ab diesem Zeitpunkt drauf.

Mobilfunktarif Vergleich: PrePaid oder Laufzeit?

Früher waren PrePaid Tarife vor allem bei Menschen beliebt, die sich entweder nicht lange binden und deshalb keinen Mobilfunktarif mit Laufzeit wollten oder großen Wert auf eine volle Kostenkontrolle legten.

Heute hat sich die Situation geändert. Es gibt Laufzeitverträge „ohne Laufzeit“, also Mobilfunkverträge, die monatlich gekündigt werden können. Wer sich Sorgen um die „Kostenfallen“ macht, kann Drittanbietersperren setzen, Rufnummerngassen (z.B. 0180, 0900, 0137 sperren oder Datenroaming deaktivieren.

Die Drittanbietersperre ist generell ein Setting, über das du nachdenken solltest. Es gibt Anbieter, z.B. ein Abo für eine App, die ihren Service über die Mobilfunkanbieter abrechnen. Diese Anbieter werden als Drittanbieter bezeichnet. Mit der Drittanbietersperre sind derartige Dienst gesperrt und du kannst auf diesem Weg nicht in eine „Abofalle“ stolpern.

Laufzeitverträge, mit 1, 12 oder 24 Monaten, sind heute der Standard. Je länger die Laufzeit desto besser sind in der Regel die Konditionen.

Du hast die Wahl, ob du einen Mobilfunktarif mit kurzer Laufzeit wählst und dafür eine etwas höhere Grundgebühr zahlst oder dich für einen Mobilfunktarif mit längerer Laufzeit entscheidest und dafür die Kosten flacher hältst.

Mobilfunktarif Vergleich: Welche Anbieter gibt es?

Neben den 3 Netzbetreibern o2 Telefonica, Telekom und Vodafone, gibt es eine große Zahl an Providern, die ihre Tarife über einen der Netzbetreiber realisieren, da sie kein eigenes Netz betreiben. Zu den bekannteren Providern zählen Congstar, otelo, Klarmobil, Blau, 1&1, Aldi und Tchibo.

Für Selbständige und Geschäftskunden gibt es bei den Netzbetreibern neben Businesstarifen noch Rahmenverträge oder Rabattstaffeln. Eine individuelle und vor allem anbieterunabhängige Beratung ist für Geschäftskunden sehr empfehlenswert. Die Anforderungsprofile von Geschäftskunden weichen von Privatkunden ab.

Während die meisten Tarife der Netzbetreiber bereits 5G tauglich sind, bieten die Provider aktuell oft nur 4G (LTE) Tarife an. Wahrscheinlich wird es sich bald ändern und immer mehr Provider in der Lage sein ebenfalls 5G fähige Tarife anzubieten.

Beim aktuellen Stand des Netzausbaus reicht ein LTE Tarif noch vollkommen aus. Du bist mit einem LTE Tarif immer noch prima aufgestellt.

Beachte bitte generell bei den Aktionen und Angeboten, ob der groß angezeigte Preis nur für einige Monate gilt und wie hoch die Grundgebühr im Anschluss ist. Im Mobilfunktarif Vergleich schneiden die Provider für Privatkunden oft preislich attraktiver ab.

Mobilfunktarif Vergleich: Welcher Tarif passt für dich?

Der Trend geht seit Jahren ungebrochen zur Allnet-Flat. Mit der Allnet-Flat hast du eine Flatrate für Gespräche in alle deutschen Netze. Schreibst du noch SMS, dann achte bitte darauf, dass die Allnet Flat inklusive SMS ist, dies ist nicht immer der Fall.

Ansonsten unterscheiden sich die Allnet Flats hauptsächlich im enthaltenen Datenvolumen mit LTE / 5G und der möglichen Geschwindigkeit. Es sollte bei den Tarifen als Minimum LTE 25 zur Verfügung stehen, betrachte es als absolute Mindestanforderung. Je mehr du surfst und Streamingdienste nutzt, desto höher sollte nicht nur das Datenvolumen sondern auch die mögliche Datengeschwindigkeit sein.

Tarife mit unbegrenztem Datenvolumen sind immer noch sehr teuer. Ist dein Datenhunger wirklich so groß, dass sich unbegrenztes Datenvolumen lohnt? Unser Tipp: Wenn du meinst, unbegrenztes Datenvolumen zu brauchen, schaue, welcher Anbieter dies bietet und buche dort erst einmal einen Tarif mit einem Datenvolumen von zum Beispiel 25 GB. Reicht es nicht aus, kannst du immer noch ein Upgrade auf den Tarif mit unbegrenztem Datenvolumen durchführen. Sollten die 25 GB doch reichen, hast du Geld gespart.

Muss es eine Allnet-Flat sein? Da stellt sich die Frage, wofür nutzt du deinen Mobilfunktarif? Viele User benötigen hauptsächlich Datenvolumen, sie telefonieren so gut wie gar nicht. Im Prinzip würde für diese User ein preiswerter Datentarif ausreichen, bei dem die wenigen Minuten Telefonie, wenn sie überhaupt anfallen, per Minute abgerechnet werden.

Inhaltsverzeichnis

Bewerte diesen Artikel

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Das könnte dich interessieren…

Das neue iPhone 14

OnePlus 9 Pro und 10 Pro Vergleich

OnePlus 9 Pro

OnePlus Nord 2 5G

Smartphone 2022 Trends

Smartphone Gadgets

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code