Amazfit GTR 4 Smartwatch Test - smarte-elektronik-4u.de

Amazfit GTR 4 Test

Amazfit GTR 4 Test: Wie schlägt sich der GTR-3-Nachfolger?

Ein geringes Eigengewicht, eine zeitlose Form, gepaart mit flacher Silhouette: 14 Tage lang haben wir den Nachfolger der GTR-3, die Amazfit GTR 4, im Test auf den Prüfstand gestellt – beim Sport, im Alltag und in Kombination mit anderen Geräten. Zepp Health, der Hersteller hinter der Amazfit GTR 4, brachte uns einen schicken Allrounder ans Handgelenk – der durchaus eine valide Alternative zur iWatch abgibt.
Inhaltsverzeichnis

Das Design der Amazfit GTR 4- schnörkellos, rund und erstaunlich flach

Rund waren bereits die ersten (mechanischen) Uhren, Zepp Health macht hier mit einem perfekt symmetrischen Gehäuse also nichts falsch. 

Die verkürzten Lugs an der Ober- und Unterseite verleihen der Amazfit GTR 4 eine grazile Silhouette, die eher an klassische Armbanduhren als an High-Tech-Smartwatches erinnert. Trotzdem, so viel vorweg, hat die Smartwatch einiges unter der Haube.

 

Knopf und Uhrenkrone befinden sich an der rechten Seite und sind damit für Rechtshänder, die die Uhr am linken Handgelenk tragen, jederzeit gut erreichbar. Da die Krone leicht nach oben auf die 2-Uhr-Position versetzt wurde, kommt sie selbst dann nicht in die Quere, wenn die Uhr etwas weiter in Richtung des Handrückens getragen wird. 

Displayglas und Gehäuse gehen nahtlos ineinander über, Saphirglas bringt die Smartwatch aber leider nicht mit. 

 

Dank des geringen Eigengewichts, mit Nylon-Armband bringt die Uhr lediglich 44 Gramm auf die Waage, der kurzen Lugs und des flachen Gehäuses ist für hohen Tragekomfort gesorgt – am Schreibtisch ebenso wie beim Joggen oder anderen Sportarten. 

Für Abwechslung sorgen die verschiedenen vorinstallierten Ziffernblätter, die sich mit wenigen Schritten nach Belieben austauschen lassen. Wer eine etwas exklusivere Aufmachung sucht, kann die Ziffernblätter auch über die dazugehörige App erweitern – da warten sowohl kostenfreie als auch kostenpflichtige Alternativen.

 

Fazit zum Design:  

Haptik, Verarbeitung, Design und Tragekomfort sind rundum gelungen und komplettieren das zeitlose grazile, runde Design der Smartwatch. Der leicht abgeschrägte Kranz zwischen dem Glas und dem Gehäuse, das mit einer mattierten Aluminiumlegierung versehen wurde, beweisen indes Detailverliebtheit.

 

Bedienung - angenehm intuitiv und iOS- sowie Android-kompatibel

Amazfit GTR 4 Smartwatch - smarte-elektronik-4u.de
Im Amazfit GTR 4 Test funktionierte die Smartwatch mit Android- und iOS-Geräten tadellos, sofern selbige mindestens mit der 12. Version von iOS beziehungsweise Android 7 arbeiten. 
 
Das Touchdisplay arbeitet mit keiner merklichen Verzögerung, selbst wenn es einmal schnell gehen musste oder wir beispielsweise während dem Joggen einzelne Funktionen aufrufen wollten, auch mit schwitzigen Händen, reagierte die Uhr wie gewünscht.

Wie von einer Smartwatch heutzutage zu erwarten, informierte sie uns konsequent über eingehende Mitteilungen, Push-App-Nachrichten und Messages. Dafür arbeitet die Smartwatch mit Schnittstellen zu:

  • WhatsApp
  • LINE
  • Facebook
  • Instagram

… um lediglich eine Auswahl zu benennen, die wir selbst regelmäßig nutzten. 

 

Telefonieren via Bluetooth ist natürlich ebenso möglich. Noch mehr Funktionen gibt es in der ZEPP-App. Direkt an der Uhr lassen sich über die Menütaste mehr als 154 Sportprofile aufrufen, individuelle Hotkeys ließen sich ganz simpel in den Einstellungen festlegen. 

 

Die Amazfit GTR 4 nutzt den integrierten Sprachassistenten Alexa, selbst wenn die Hände gerade im Einsatz sind, ist eine Steuerung einzelner Funktionen also möglich.

 

Display - Spitzenklasse unter den Smartwatches

Technische Daten zum Display auf einen Blick:

  • 1,43″ HD AMOLED-Display mit automatischer und manueller Helligkeitsregulierung
  • 466 x 466 Pixel 
  • verschiedene kostenlose und kostenpflichtige Ziffernblätter über die ZEPP-App

 

Wie bereits eingangs erwähnt, befindet sich das Display leider nicht unter Saphirglas, sondern lediglich unter einem gehärteten Glas. Kratzer oder anderweitige Schwierigkeiten konnten wir im Amazfit GTR 4 Test deshalb aber nicht feststellen. “Normale” Stöße und Kratzgefahren sollte die Uhr anstandslos überstehen, auch ohne Saphirglas. 

 

Farben, Schriften und Symbole waren während unserer zweiwöchigen Tragezeit konsequent anstandslos und gut lesbar, selbst bei schlechten Lichtverhältnissen. Die automatische Helligkeitsanpassung nimmt einem selbst dahingehend viele Handgriffe ab. Indem man mit dem Finger von oben nach unten über das Display streicht, lässt sich die Helligkeit aber auch jederzeit individuell festlegen.

 

Eine ausgereifte Farbpalette und hohe Kontrastwerte verhelfen dem Display zu einem Platz in der Smartwatch-Display-Oberklasse. Die vorinstallierten und über die ZEPP-App verfügbaren Ziffernblätter empfanden wir als absolut ausreichend. Wer gewillt ist Geld für mehr auszugeben, kann sich aber auch exklusivere Optionen kaufen.

Amazfit GTR 4


4,4 Sterne

(108 amazon Bewertungen - Stand 05.2023)

229,90€

Amazfit GTR 4


4,4 Sterne

(251 amazon Bewertungen - Stand 05.2023)

184,00€

Amazfit GTR 4


4,3 Sterne

(116 amazon Bewertungen - Stand 05.2023)

219,99€

Wie schlug sich der Akku während unserer Tragezeit?

Eine Überraschung gab es beim Akku: Trotz des überschaubaren Preisschilds der Amazfit GTR 4 hielt der die komplette Tragezeit von 14 Tagen durch. Dazu ist fairerweise aber auch zu sagen, dass sich die Akku-Laufzeit mit intensiver Nutzung der GPS-Dienste reduziert. 
 
Wer also schon weiß, dass er in nächster Zeit keine Gelegenheit bekommt die Uhr aufzuladen, zum Beispiel bei längeren Trekking-Touren oder beim Camping, sollte die GPS-Dienste also wirklich nur bei entsprechender Notwendigkeit nutzen. 
 
 
Sobald sich der Akku dem Ende entgegenneigt, ist das aber auch kein Beinbruch. Eine vollständige Ladung ist schon innerhalb von rund zwei Stunden möglich. Was in dieser Preisklasse ebenfalls ein guter Wert ist. 
 
 
Ein weiterer Tipp, der uns im Text auffiel: Die Smartwatch ist in der Lage mit Dual-Band GPS zu arbeiten, indem sie dann also zwei GPS-Bänder zeitgleich verwendet – das reduziert die Akkulaufzeit enorm. Die energiesparendere Lösung ist die Nutzung vom 1-Band-GPS. Die reicht in den meisten Fällen sowieso aus. 

Die Fitness Tracker & Gesundheit-Features: Unsere Erfahrungen auf einen Blick

Einige der Fitness- und Health-Futures lassen sich unmittelbar an der Smartwatch selbst aufrufen, für andere muss man sich zunächst in die ZEPP-App bewegen. Da warten viele Funktionen und Analysen, die App ist in der Summe logisch verschachtelt und übersichtlich aufgebaut. 
 
Etwas Eingewöhnungszeit ist also mitunter, je nach eigenem Erfahrungsstand hinsichtlich Smart- und Fitness-Watches, notwendig. 
 

Am Umfang und der Genauigkeit der Messungen der Amazfit GTR 4 gibt es nichts auszusetzen. 

 
 
Wichtige Features nachfolgend zusammengefasst:
 
  • mehr als 150 Sport- und Fitnesskonfigurationen zur individuellen Auswahl
  • 24/7 Herzfrequenzüberwachung
  • 24/7 SpO2 Blutsauerstoffsättigung
  • PAI (Indikator für deine Fitness)
  • Trainingsbelastung & -auswertung
  • automatische Trainingserkennung
  • Ermittlung des Kalorienverbrauchs entsprechend der Aktivität
  • Kilometer / Distanz wird getrackt
  • GPS ist integriert
  • Menstruationszyklus
 
 
Der biometrische Sensor auf der Rückseite der Uhr funktionierte im 14-tägigen Amazfit GTR 4 Test tadellos und ist definitiv als Oberklasse-Niveau zu bezeichnen. 
 
 
Bei einem direkten Vergleich mit einem separaten Brustgurt und dessen Messungen ist aber, was eigentlich für alle Smartwatches gleichermaßen gilt, unbedingt darauf zu achten, dass das Armband und damit die Uhr straff am Handgelenk anliegt. 
 
 
Umso mehr Freiraum zwischen Uhrrücken mit dem biometrischen Sensor und dem Handgelenk ist, desto größer auch die Abweichungen und damit ungenauer die Messung. Wer seine Uhr gern etwas lockerer trägt, muss hier also einen Kompromiss eingehen und sie fester schnallen, wenn man tatsächlich präzise Messungen erhalten möchte.
 
 
Mit dem integrierten GPS lassen sich Strecken erfassen und dokumentieren – was aber leider nur in der zur Smartwatch dazugehörigen App funktioniert. Das ist ein kleines Manko, dürfte in der Praxis aber kaum der Rede wert sein. Ansonsten siedelten sich alle Messungen, bei korrektem Trageverhalten der Uhr, sehr nahe an unseren eigens durchgeführten Referenzmessungen an. 

Funktionen für Schlaf & Stress

Eine leistungsfähige Smartwatch soll ihren Träger oder ihre Trägerin nicht nur im Alltag sowie beim Sport, sondern auch während Ruhezeiten unterstützen. Das würdigte die Amazfit GTR 4 im Test mit einer breitgefächerten Funktionsvielfalt.
 
 
Dich erwarten dahingehend diese Funktionen:
 
  • Schlafaufzeichnung
  • Dokumentation und Auswertung der Schlafphasen
  • Erstellung eines maßgeschneiderten Schlafprofils
  • Messung der Atemqualität im Schlaf
 
Die Schlafqualität wird also umfassend und sehr detailliert gemessen, dafür ist natürlich das nächtliche Tragen der Uhr erforderlich, was aber nicht unbedingt jedem zusagt. 
 
 
Um erhöhtem Stress entgegenzutreten und für verdiente Entspannung zu sorgen, unterstützt die Uhr ihre/n Anwender/in sogar mit passenden Atemübungen
 
Die Erfolge dieser lassen sich dann beispielsweise bei der Sauerstoffsättigung oder Pulsmessung feststellen. Zu den verschiedenen Stresslevels gibt die Smartwatch jeweils verschiedene Hinweise, um selbiges wieder zu normalisieren.

Ist die Amazfit GTR 4 urlaubs- und wassergeeignet?

Die gute Nachricht vorweg: Im Urlaub und beim Schwimmen musst du auf die Amazfit GTR 4 nicht verzichten. Auch unter der Dusche oder beim Händewaschen kannst du sie tragen. Offiziell besitzt die Uhr eine Wasserdichte von bis zu 50 Metern

 

Das entspricht ungefähr dem Normalniveau von mechanischen Uhren, für Tiefseetaucher kommt die Uhr aber freilich nicht in Frage. Ansonsten sollte vor allem darauf geachtet werden, die Uhr nicht heißem Wasser oder Wasserdampf auszusetzen. Abgesehen von der Wasserdichte könnte beides die biometrische Sensorik beschädigen. 

Weitere Features, die wir während unserer Tragezeit ausgiebig nutzten

Einige weitere Funktionen fielen uns im Amazfit GTR 4 Test positiv auf. So zum Beispiel die leicht erreichbaren Timer und die Stoppuhr. Wenn es einmal schnell gehen muss, dauert es keine drei Sekunden, bis die Stoppuhr läuft. Der smarte Wecker, der sich dem individuellen Tagesablauf anpassen kann und entsprechende Vorschläge automatisiert abgibt, ist ebenfalls eine hilfreiche Ergänzung.

 

Wer mit der Amazfit GTR 4 telefonieren möchte, kann sich sowohl bei abgehenden als auch eingehenden Anrufen auf eine sehr gute Sprachqualität freuen – die Bluetooth-Telefonie siedelt sich ebenfalls in der Oberklasse an. 

 

Alexa als Sprachassistent ist sowohl online als auch offline verfügbar, hat mit aktiver Internetverbindung aber einige Funktionen mehr. Während unseren 14 Tagen, wo wir die Uhr gründlich prüften, funktionierte sie zudem mit Spotify einwandfrei. Einen internen Musikspeicher gibt es aber auch. Musik kannst du wahlweise über die integrierten Lautsprecher oder mit externen Kopfhörern mit Bluetooth-Schnittstelle abspielen.

 

Ein weiterer Tipp: Kunden- und Bonuskarten von Händlern kannst du vorab einscannen. Dann musst du an der Kasse nicht mehr erst ewig nach den Karten suchen, sondern kannst sie direkt von der Uhr scannen lassen.

Vor- und Nachteile auf einen Blick

Vorteile

Nachteile

Mein Fazit zur Amazfit GTR 4 Smartwatch

Der Nachfolger der GTR-3 macht genau das, was man von einem würdigen Nachfolger erwarten muss: Schwachstellen des Vorgängers werden konsequent ausgemerzt, die Funktionsvielfalt befindet sich auf absolutem Oberklasseniveau. 

 

Mit ihrer grazilen Optik lehnt sich die Smartwatch stärker an klassische Uhren an, was ebenfalls klasse ist. In der Summe ist die Amazfit GTR 4 Smartwatch definitiv Oberklasse und macht fast alles richtig – lediglich das Fehlen von NFC und Saphirglas sind sehr kleine Mankos, die einer Vielzahl von exzellenten und im Test einwandfrei funktionierenden Features gegenüberstehen.

Amazfit GTR 4


4,4 Sterne

(108 amazon Bewertungen - Stand 05.2023)

229,90€

Amazfit GTR 4


4,4 Sterne

(251 amazon Bewertungen - Stand 05.2023)

184,00€

Amazfit GTR 4


4,3 Sterne

(116 amazon Bewertungen - Stand 05.2023)

219,99€

Inhaltsverzeichnis

Aimtel Armband Kompatibel mit Amazfit GTR

Edelstahl Metall Uhrenarmband für Amazfit GTR 47mm

18,88€

Super Produkt (Werbung)

Aimtel Armband Kompatibel mit Amazfit GTR

 Edelstahl Metall Uhrenarmband für Amazfit GTR 47mm

18,88€

Super Produkt (Werbung)

Bewerte diesen Artikel

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Das könnte dich interessieren…

Blackview X1 Pro Test

fitbit Versa 4 Test

Amazfit BIP U Smartwatch Erfahrungsbericht

Smartwatch bis 50 Euro

IOWODO R8 Smartwatch Erfahrungsbericht

Lemfo Smartwatch Erfahrungsbericht

GOKOO F12 Erfahrungsbericht

Huawei Band 6 Erfahrungsbericht

Das Xioami Mi Band 4 im Praxistest

Smartwatch bis 200 Euro

Die Smartwatch – sinnvoll und hilfreich ?

High End Smartwatch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

code